Texturen der Apokalypse

Oktober 2019. Decollage/Malerei in der Sprinkler Factory, Worcester MA, USA.

„Texturen der Apokalypse“ ist Manuel Schroeders künstlerisch-visueller Standpunkt, der sich mit dem fragilen Gesicht der Stadt auseinandersetzt.

Einflüsse von Industrie, Verkehr, Vandalismus und Licht verändern und zerstören die allgegenwärtigen Botschaften der kapitalistischen Werbe- und Marketingstrategen, die den Menschen eine visuelle Illusionswelt aufzwingen wollen. Die vielfältigen Prozesse des Verfalls im schnellen Wandel lassen die glamourösen Farben trüb werden, fragmentieren die Bilder und transformieren sich in neue Phänomene mit eigener Ästhetik. Inspiriert von diesen urbanen Erscheinungen und basierend auf Fotografie, erforsche und archiviere ich den Zerfallsprozess von Typografie und Postern in Städten und urbanen Räumen.

Die entstandenen fotografischen und mentalen Archive bilden die Grundlage für die künstlerischen Prozesse von Collage und Decollage, Malen und Reliefs auf Papieren, Leinwänden, Holz und anderen Materialien in verschiedenen Formaten. Ein anderes Gesicht der Stadt entsteht und wirft neue Fragen auf.

Die Ausstellung zeigt Manuel Schroeders Werke aus seiner „Worcester Art Period“ 2012 im Atelier von Elliot Salloway und ist diesem großartigen Gentlemen gewidmet.

Galerie 3

Öffnungszeiten:
Samstags und Sonntags, 13-16 Uhr

Weitere Details:
Sprinkler Factory
Spenden